Bauen mit Solnhofener Platten und Jura Marmor- Naturstein für Bad, Küche und Garten
Telefon: 08421 4475

Jura-Marmor ein bleibender und warmer Naturstein

Mit dem Begriff Jura-Marmor bezeichnet man einen hellgelben bis blaugrauen Kalkstein fossiler Herkunft. Man findet diesen Kalkstein in dem Raum Eichstätt wie auch in Treuchtlingen. Aus diesem Grund wird zum Teil die Bezeichnung des Treuchtlinger Marmors verwendet. Zum heutigen Zeitpunkt baut man diesen Naturstein in dem Gebiet rund um Titting und Kaldorf ab. Wenn man vom Jura-Marmor spricht, so ist  von dem größten Aufkommen an Naturstein in ganz Deutschland die Rede. Gerade als Baustein findet dieser Marmor eine beliebte und häufige Verwendung. Dabei wird der Naturstein im Innenraum wie auch an der Fassade im äußeren Bereich verbaut.

Künstler Skulpturen im Innenbereich

Geht man weiter in die Geschichte zurück, so findet man Innenbereiche, die mit Jura-Marmor geschmückt waren nur bei reichen und wohlsituierten Herrschaftshäusern. Man nutzte diesen Naturstein, um damit Verblendungen für Waschtische wie auch Treppengeländer herzustellen. Doch auch Skulpturen wurden aus Jura-Marmor hergestellt und im Innenraum wie im nahen Außenbereich zur Dekoration aufgestellt. So werden noch heute Skulpturen von einigen Künstlern aus Jura-Marmor gefertigt und so in den Galerien neben bedeutenden Gemälden ausgestellt.

Bodenbeläge werden mühsam verlegt

Auch im Bereich der Bodenbeläge verwendet man Jura-Marmor. Dabei ist aber die Verarbeitung und das Verlegen äußerst mühsam. Man bearbeitet die gebrochenen Natursteinplatten vorerst relativ grob. Im Nachhinein werden die Platten in den Boden eingelassen und aufwendig poliert bis ein ansehnliches Bild und eine glatte Oberfläche entstanden sind. Heute ist der Jura-Marmor in unseren Breitengraden wieder in Mode gekommen. Immer mehr richten sich den Außenbereich wie auch die Terrassen mit diesem Naturstein ein.

Warme Optik von Hotels im Ausland geschätzt

Die fossile und warme Optik ließ diesen Stein auch im Ausland für Hotels und Pensionen interessant werden. So verwenden zum Teil hochwertige Inneneinrichter in Hotels und Spa Bereichen diese besondere Optik der Natursteine. Auch die Eigenschaften als Fußbodenheizung werden hochgeschätzt. Die einzelnen, tonigen Lagen treten nur in einem geringen Anteilen auf. Man sollte diesen Naturstein gerade im Innenbereich verbauen, da dieser nur bedingt frostfest ist. In mediterranen Ländern, in denen das Thermometer nicht unter die Null Grad Marke rutscht, müssen diese Vorsichtsmaßnahmen nicht bedacht werden. Gerade in Kirchen und anderen Gebetshäusern findet man den Jura-Marmor als Bodenbelag wieder.

Einmalige Feste und Jura-Marmor Einrichtungen

Geht man in die hochwertigen Hotels in den Urlaubsgebieten und möchte die Konferenzräume eines Hotels nutzen, um dort vielleicht die eigene Hochzeit zu feiern, wird man häufig genau diesen Naturstein antreffen. Die besondere Optik rundet das individuelle Ereignis ab und macht es zu einem ganz besonderen Tag, an den man noch eine weile zurückdenken wird. Dabei ist die Inneneinrichtung nur ein weiteres Extra, welches die eigene Feier und den Urlaub unvergesslich machen soll. Viele Luxushotels nutzen jedoch diese Mittel, um die Gunst der Gäste zu gewinnen.

Weitere Informationen zu Jura Marmor finden Sie auch auf folgender Seite:

Jura Marmor gelb

GD Star Rating
loading...
Jura-Marmor ein bleibender und warmer Naturstein, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Hinterlassen Sie einen Kommentar