Bauen mit Solnhofener Platten und Jura Marmor- Naturstein für Bad, Küche und Garten
Telefon: 08421 4475

Mittel um Öl, Fett,Wachs Flecken auf Naturstein zu entfernen

Das richtige Mittel und Produkt zu finden, um Flecken auf Naturstein zu entfernen ist nicht immer einfach, doch mit diesen Reinigern sollte es klappen. Aufgeteilt nach der Art des Fleckes möchten wir ihnen die besten Produkte und Mittel vorstellen um unterschiedliche Flecken auf Marmor, Granit, Schiefer, Travertin oder Solnhofer Platten einfach,sicher und vor allem schadenfrei zu entfernen.

HMK R54 Lösefix von Möller Stone Care entfernt sehr viele Flecken auf Naturstein

HMK R54 Lösefix, ein lösungsmittelhaltiger, gebrauchsfertiger Spezialreiniger entfernt spezielle Flecken auf Kalkstein wie Jura Marmor und Solnhofener Platten, Marmor, Travertin, Schiefer, Dolomit, Granit, Gneis, Terracotta, Beton und Kunststein. Der Fleckenentferner HMK R54  beseitigt Flecken und Verunreinigungen, welche durch Kleber, Asphalt, Fett, Teer, Wachs, Öl, Bitumen, und Farben verursacht worden sind. Im speziellen kann der Fleckenentferner Verunreinigungen des Natursteins verursacht durch Speiseöl, Olivenöl oder Motoröl aber auch Reste von Dachdeckerteer,  Kosmetik Produkte wie Lippenstift, Nagellack, Schminke, Make up und Cremes, Zigaretten Nikotin und Kerzenwachs beseitigen. Aber auch das Entfernen von Natursteinflecken, welche durch die Absätze von Schuhen, Kaugummi und   Schuhcreme entstanden sind, sollte mit HMK R 54 möglich sein. Zudem entfernt der Fleckenentferner alte Versiegelungen und Reste von Pflegemittel.

HMK R55 Grundreiniger zur Beseitung von Baudreck,Zementschleier und Co

Der mildalkalische Spezialreiniger, welcher als Konzentrat von Bauherren gekauft werden kann, entfernt Flecken auf Naturstein wie Baudreck, Bauschmutz, Pflegemittel und Zementschleicher in leichter Ausprägung. Bauherren können mit dem Reiniger aber auch Flecken welche durch Getränke verursacht worden sind entfernen. Dies können z.B. Wasserflecken, Kaffeeflecken, Rotweinflecken und Weißweinflecken sein. Aber auch das Beseitigen von Verunreinigung durch Nahrungsmittel wie Eis, Senf, Suppen, Tomaten, Weintrauben sollte mit dem Reiniger, welcher für verschiedene Natursteine wie Granit, Marmor, Travertin, Schiefer, Solnhofener Platten und Jura Marmor verwendet werden kann, möglich sein.

HMK R52 Reinigungspaste um Öl,Fett und Wachs Flecken auf Naturstein zu entfernen

Die Reinigungspaste HMK R 52 kann für annähernd alle Natursteine aber auch Kunststeine verwendet werden. Zu den natürlichen Steinen zählen Marmor, Granit, Travertin, Schiefer aber auch Juramarmor und Solnhofer Platten, bei denen die Reinigungspaste HMK R52 von Bauherren zur Entferung von Natursteinflecken verwendet werden kann. Die Reinigungspaste wird speziell zur Enfernung von Öl-, Fett- und Wachs-haltige Verunreingungen verwendet. Dies können z.B. Speiseöl (Olivenöl, Sonnenblumenöl), Fett in sämtlichen Varianten wie Butter,Frittierfett und Bratenfett aber auch Kerzenwachs sein.

 Wie entfernt man folgende Flecken auf Naturstein?

Je nachdem wie und vor allem durch welches Material der Fleck entstanden ist, können unterschiedliche Vorgehensweise bei der Steinreinigung zur Anwendung kommen.

Wie entfernt man Fettflecken und Ölflecken auf Naturstein?

Sie sind einer der häufigsten Ursachen warum Flecken auf Naturstein entstehen. Zu allererst sollte man versuchen das Fett oder das Öl aufzusaugen. Dies kann z.B. mit Küchenpapier oder mit einem Ölbindemittel oder Granulat erfolgen. Ist der Fleck in den Naturstein eingezogen helfen meist nur noch spezielle Wachsentferner/Ölentferner wie z.B. HMK R152 oder Lithofin Oil Ex

Wie entfernt man Obstflecken auf Naturstein?

Bei der Entfernung von Obstflecken auf Marmor, Granit und Co gibt es zwei Herausforderungen. Einerseits enthalten viele Obstsorten wie z.B. Himbeeren oder Erdbeeren natürliche Farbstoffe, welche zur Verfärbung des Natursteins führen. Diese Flecken lassen sich mit einem Grundreiniger wie z.B. HMK R155 oder Lithofin MN Grundreiniger entfernen. Als Alternative kann man auch den Schimmelentferner HMK R160 verwenden, welcher aber den Obstfleck bleicht. Bei HMK R160 sollte man vorsichtig in der Anwendung sein, da dieser die polierte Steinoberfläche angreifen kann!
Ist der Fleck durch eine säurehaltige Frucht entstanden wie z.B. Ananas, Zitrone oder Limette, so liegt die Herausforderung bei der Fleckenbeseitigung auf einem anderen Punkt. Durch die Fruchtsäure können matte Stellen auf dem Naturstein entstehen. Dies ist vor allem bei Marmor und Kalkstein zu beobachten, da die Fruchtsäure die Oberfläche des Natursteins angreift. Zur Beseitigung der matten Flecken muss die Oberfläche mit Hilfe eines Polierpulvers wieder aufpoliert werden. Dieses gibt es z.B. von HMK mit der Bezeichnung HMK P727.

Wie entfernt man Farbflecken auf Naturstein?

Farbflecken auf Naturstein zu entfernen ist nicht einfach, da hier unterschieden werden muss um welche Farbe es sich im Detail handelt und welche Steinoberfläche vorliegt. Handelt es sich um eine Dispersionsfarbe kann eine andere Art von Steinreinigung notwendig sein wie bei einem Lack.
Der umgangssprachliche Begriff für Dispersionsfarbe ist die klassische Wandfarbe für den Innenbereich oder Außenberiech. Eigentlich handelt es sich bei Dispersionsfarbe aber viel mehr um eine Farbart bestehend aus mehreren Komponenten. Die Dispersiosnfarbe lässt sich nochmals in die Kategorien Kunstharzdispersionsfarbe und Naturdispersionen unterscheiden. Dispersionsfarbe gibt es sowohl für den Innenbereich wie z.B. Sto Color In oder die lösemittelfreie Brillux ELF Dispersionen oder auch für den Außenbereich.
Farbflecken lassen sich auf Naturstein so lange sich noch nicht angetrocknet sind, sehr gut mit einem feuchten Tuch entfernen. Bei angetrockneten Farbflecken sollte der Farbfleck erst mit einem Grundreiniger z.B. Lithofin MN GRUNDREINIGER
oder HMK R155 angefeuchtet werden, dies erleichtert die nachfolgenden Arbeiten. Anschließend kann man den Farbfleck mit einem „scharfen“ Schaber entfernen. Sehr gut funktioniert dies mit einem Ceranfeldschaber oder Profischaber. Achten Sie dabei auf einen flachen Winkel um die Oberfläche nicht zu verkratzen.
Bei bruchrauer Oberfläche ist die Beseitigung des Farbfleckes noch ein wenig schwieriger. Um in die einzelnen Poren zu kommen, sollte man hier bei der Reinigung mit dem Grundreiniger eine Bürste verwenden.

Die Pflegeprodukte für Marmor in der Übersicht:


Folgender Artikel könnte sie auch interessieren:

Naturstein Flecken entfernen

Marmor Pflegeprodukte

GD Star Rating
loading...
Mittel um Öl, Fett,Wachs Flecken auf Naturstein zu entfernen, 2.6 out of 5 based on 38 ratings
57 Kommentare
  1. Hallo Michaela,

    Die Empfehlung hängt immer davon was haben Sie auf Ihrem Garagenboden verlegt haben. Wenn Sie einen betonierten Garagenboden haben, können Sie so gut wie mit allen scharfen Mitteln rangehen. Bei Fliesen oder Naturstein sollten sie „mildere“ Mittel verwenden. Ich hoffe meine Antwort hilft Ihnen weiter. Was haben Sie denn genau verlegt?

  2. Hallo mein Mann benutzt immer das HMK R52 Reinigungspaste sehr empfehlenswert..
    ps tolle Homepage mach weiter so.
    lg Sandra

  3. Vielen Dank hierfür. Wir geben uns Mühe!

  4. Hallo!

    Haben Sie eine Lösung für holzlasur am Balkongeländer und auf Schieferplatten? Ich wäre Ihnen sehr dankbar

  5. Hallo Jessica,

    wenn ich sie richtig verstehe haben sie eine Holzlasur sowohl auf dem Balkongeländer wie auch auf der Schieferplatte. Beim Balkongeländer können wir ihnen leider nicht weiterhelfen, da sie leider nicht schreiben um welches Material es sich handelt. Bei dem Thema Holzlasur auf Schieferplatte können wir ihnen sehr gerne weiterhelfen. Bei den Holzlasuren gibt es die drei verschiedenen Arten Dünnschichtlaser, Mittelschichtlasur und Dickschichtlaser. Daneben gibt es auch noch Lacke und Holzschutzfarben. Die gängigsten Lasuren sind Dünnschichtlasuren wie z.B. Alpina Universal-Lasur. Holzschutzlasuren bestehen dabei aus Alkydharz, Pigmente, Additive und Aliphate – oder kurz: Holzschutzlasuren bestehen aus Öle oder Wachs. Um diese zu entfernen sollte man einen Ölentferner & Wachsentferner verwenden wie z.B. HMK R152

    Ich hoffe ich konnte damit deine Frage beantworten.

  6. Grüezi

    Als ich heute nach Hause kam traf mich fast der Schlag als ich im Flur einen dunklen Fleck sah. Bei genauerer Betrachtung stellte ich fest, dass mein Sonnenöl auf meinen Schieferboden ausgelaufen ist. Was würden Sie mir raten? Was wäre am besten? Vielen Dank für Ihre Antwort.

  7. Grüezi Claudia,
    Witzigerweise wird Schiefer sehr oft mit Öl, in diesem Fall Schieferöl behandelt um einen Glanzgrad zu erzeugen.
    Na gut, zurück zu ihrer eigentlichen Frage wie sie den Fleck auf ihrer Schieferplatte wegbekommen. Ich habe ein bisschen im Internet recherchiert welche Haushaltsmittel helfen könnten. So gibt es den Tipp Kreidepulver oder Stärke (Mais, Kartoffel) zu verwenden, der den Fettfleck aufsaugt. Ein anderes Mittel wäre den Fettfleck mit Öl zu behandeln, damit entfernen sie zwar nicht den Fettfleck auf ihrer Schieferplatte aber der Fleck wäre evtl nicht mehr sichtbar.

    Aber kommen wir nun zurück zu der eigentlichen Problematik. Schiefer wir als Spaltprodukt abgebaut. Je nach Region kann dabei mehr oder weniger Ton oder Kalk vorhanden sein. Auch wenn Schiefer ein robuster Naturstein ist, so gibt es auch kratzempfindliche weiche Schiefersorten. Das Farbspektrum reicht dabei von bunt, über grau bis hin zu schwarz. Hinsichtlich der Oberfläche gibt es bruchrau, geschliffen, gebürstet und poliert.

    Wenn man jetzt die Sonnencreme auf Schiefer entfernen möchte, so benötigt man eine aktive Reinigungspaste auch unter dem Namen Ölentferner oder Wachsentferner bekannt. Diese gibt es z.B. von Lithofin unter dem Namen Lithofin Oil-Ex oder auch von HMK unter dem Namen HMK R152 Öl-und Wachsentferner. Beide Ölentferner sind für Naturstein geeignet, bei HMK wird sogar explizit Schiefer im technischen Merkblatt aufgeführt. Wenn man den Ölentferner aufträgt sollte man die Anwendungsbeschreibung beachten, in diesem Fall am Beispiel von HMK R152, Fussbodenheizung ausschalten, Ölentferner satt auf verschmutzte Stelle auftragen, mit Bürste einarbeiten, dann R152 mit einer Mindesthöhe von 5mm aufsprachteln, nach Trocknen von bis zu 12 Stunden, Feststoff abkehren, anschließend dann mit Grundreiniger behandeln.
    Um Flecken leichter zu entfernen, denken sie in diesem Zusammenhang auch mal über eine Imprägnierung ihrer Schieferplatten nach.

    Auch wenn ich zu Beginn ein wenig abgeschweift bin, hoffe ich dass ich damit ihre Frage beantworten konnte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar