Bauen mit Solnhofener Platten und Jura Marmor- Naturstein für Bad, Küche und Garten
Telefon: 08421 4475

Naturstein im Garten

Egal ob Ziersplit, Mauern oder Findlinge – Steine werten jeden Garten auf. Meistens handelt es sich hierbei um Natursteine oder Naturwerksteine unterschiedlicher Gattungen wie Marmor, Granit, Gneis oder Schiefer, welche in unterschiedlichen Farben angefangen von weiß, über gelb und grau bis hin zu schwarz in der Natur vorkommen.

Verwendung von Natursteinen im Garten

Natursteine sind alle Gesteinssorten, welche ohne weitere Bearbeitung durch ein Natursteinwerk im Haus und Garten verwendet werden, d.h. Natursteine werden so verwendet, wie man sie in der Natur vorfindet.

Polygonalplatten

Ein Beispiel für Natursteine im Garten sind sogenannte Polygonalplatten, z.B. Solnhofener Polygonalplatten. Im Allgemeinen zeichnen sich Polygonalplatten durch eine unregelmäßige Natursteinplatten Form und Dicke aus, welche durch den Abbau im Steinbruch entsteht. Verwendet werden diese Polygonalplatten im Garten für die Gestaltung von Terassen und Wegen und für die Verkleidung von Hauswänden.

Bruchstein

Ein weiteres Beispiel für die Verwendung von Natursteinen im Garten sind sogenannte Bruchsteine, welche es in unterschiedlichen Größen gibt und für die Errichtung von Trockenmauer oder für die Verkleidung von Lichtschächten verwendet werden.

Findlinge

Hierunter versteht man einen einzelnen großen Stein, dessen Form während der Eiszeit und durch den Abtransport im Gletscher entstanden ist. Findlinge gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen, angefangen von Rundsteinen bis hin zu Lochsteinen. Die Verwendung der Findlinge im Garten kann auf unterschiedlichen Arten erfolgen. So kann z.B. ein Loch in den Stein gebohrt werden und ein Wasserbrunnen installiert werden, bei Lochsteinen kann in den Löchern Pflanzen eingebaut werden oder auch eine Kräuterschnecke damit gebaut werden.

Naturwerksteine im Garten

Unter dem Begriff Naturwerksteine versteht man Natursteine, welche im Natursteinwerk bearbeitet worden ist, so dass sie eine einheitliche Größe, Dicke oder Oberfläche vorweisen. Naturwerksteine können im Garten auf unterschiedliche Arten verwendet werden. Eine der am häufigsten Naturwerksteine sind Terassenplatten, meistens in der Plattengröße 60*30*2 cm mit einer geflammten und rutschsicheren Natursteinoberfläche. Daneben werden Naturwerksteine im Garten als Pflastersteine verwendet. Im Steinhandel stehen dabei unterschiedliche Natursteinsorten wie Basalt, Granit, Gneis oder Jura Marmor zur Verfügung. Naturwerksteine werden auch als Mauersteine, Blockstufen und Palisaden angeboten – weitere Infos hier

Tip: Bei Terrassenplatten auf Rutschsicherheit achten!

Bei der Wahl des Natursteins als Terassenplatten sollten sie nicht nur auf das Format und den Preis achten, sondern vor allem auf die Frostsicherheit und Rutschsicherheit. Denn sobald Regen auf Ihre Terrasse kommt, kann sich diese bei falscher Wahl der Natursteinoberfläche zur gefährlichen Rutschfläche entwickeln. Dies ist insbesonders dann der Fall, wenn es sich um polierten Marmor oder Granit handelt!

GD Star Rating
loading...
Hinterlassen Sie einen Kommentar