Bauen mit Solnhofener Platten und Jura Marmor- Naturstein für Bad, Küche und Garten
Telefon: 08421 4475

Wandverkleidung mit Naturstein

Die Wände eines Hauses ob im Innenbereich oder auch im Aussenbereich brauchen von Zeit zu Zeit einen neue Wandverkleidung. Eine Art um seine Wände zu verkleiden ist neben dem klassischen Aufputz auch die Verwendung von Natursteine in Form von Wandverblender, Paneele, Verblender oder auch Mauerverblender. Nun finden sich aber viele verschiedene Arten der Natursteine. Diese sind natürlich auch preislich von teuer bis günstig. Sie können sich frei entscheiden, wie Sie eine Wand verkleiden möchten. Diese Wand wird nach der Überarbeitung ein völlig neues Aussehen haben und aufgewertet sein – mit Naturstein haben sie dabei eine dauerhafte Lösung.

Muss der Untergrund für die Wandverkleidung tragfähig sein?

Natürlich sollten Sie immer auf den Untergrund achten. Dieser sollte tragfähig sein. Ist das nicht der Fall, dann müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Natursteine auch halten werden. Sie können eine rohe Backsteinwand sofort mit Natursteinen bekleben, wenn Sie das möchten. Ein poröser Putz ist leider nicht tragfähig. Wollen Sie Innenwände mit Wandverblendern verzieren, dann sollten Sie Tapeten möglichst restlos entfernen. Achten Sie immer darauf, dass die Wand auch geeignet ist. Diese Wand darf auch gerne mit Gipskarton verkleidet worden sein. Hier müssen Sie aber auf eine Grundierung achten, damit die neue Wandverkleidung nicht zu schnell antrocknet.

Wie wird eine Wandverkleidung aus Naturstein angebracht?

Haben Sie nun einen festen Untergrund um die Wandverkleidung aus Naturstein anzubringen, dann sollten Sie einen Kleber verwenden, wie etwa Fliesenkleber. Wenn Sie die Natursteine im Aussenbereich anbringen wollen, dann sollten Sie auch einen Kleber haben, der frostsicher ist. Dieser muss dann natürlich auch halten. Die Wandverkleidung wird auf diesem Untergrund perfekt halten. Sie werden sehen, es ist recht einfach diese Wandverblender anzubringen.

Was sind Wandverblender eigentlich?

Unter dem Begriff Wandverblender, teilweise auch als Mauerverblender bezeichnet oder kurz Verblender, versteht man Wandpaneele oder auch Natursteine, die so behauen worden sind von einem Steinmetz, dass sie flach sind und an einer Wand ähnlich wie eine Fliese angebracht werden können. Die Wandverblender gibt es dabei in unterschiedlichen Materialzusammensetzungen. Vor allem geht es aber um Naturstein. Dieser wird abgebaut und anschließend einem Verfahren unterzogen, dass er sogar hochglänzend verkauft werden kann.

In welche Kategorien werden Wandverblender eingeteilt?

Nicht nur Naturstein ist ein Wandverblender. Es finden sich für die Gestaltung einer Wand auch Kunststoffpaneele, die überaus schön sind. Kunststoffpaneele im Innenraum sind überaus lang haltend und nicht so anfällig für Schimmelbildung. Dies ist vielleicht wichtig für den einen oder anderen Käufer, der im Badezimmer nach einer guten Alternative sucht. Noch dazu sind Kunststoffpaneele sehr groß und kostengünstig. Dadurch kann die Fläche schnell verblendet werden.

Feinsteinzeug

Eine weitere Kategorie der Wandverblender ist das Feinsteinzeug. Dabei handelt es sich in der Regel um Fliesen. Diese werden in sehr ansprechenden Optiken angeboten. Fliesen eignen sich für das Verlegen auf dem Boden aber auch an den Wänden. Natürlich müssen Sie hierbei darauf achten, dass Sie auch entsprechende Materialien kaufen.

Beton und Gips

Es finden sich auch Wandverblender und Wandbausteine auf Beton oder Gips Basis. Diese Verblender sind gestaltet wie Steine und haben auch Steine als Vorlage. Aus Beton oder Gips können die Wandverblender ganz einfach in eine Form gegossen werden. Dann wird gewartet, bis die Verblender getrocknet sind. Auch diese sind überaus langlebig und vor allem sehr robust und für den Aussenbereich durchaus tauglich.

Natursteinfliesen

Am besten sind und waren schon immer Natursteinfliesen. Diese Fliesen haben eine sehr hohe Haltbarkeit und werden Sie überzeugen. Die Fliesen sind behauen, damit sie gerade sind. Die Natursteinfliesen an den Wänden machen optisch viel her und eignen sich im Innenbereich oder auch im Aussenbereich eines Hauses. Solche Fliesen sind sehr lange haltbar und werden vor allem nicht porös. Natursteinfliesen lassen sich einfach anbringen, wenn das Format gut ist. Wer größere Fliesen kaufen möchte, sollte natürlich auch jemanden zur Hilfe nehmen. Durch größere Fliesen allerdings lässt sich eine große Fläche schneller bedecken.

Quarzit Wandpaneele

Sie sind toll undfarblich tendieren sie zu Gelbtönen. Diese Verblender können nur an bestimmten Standorten gewonnen werden. Das heißt der Rohstoff, Quarzit wird nur an bestimmten Standorten gewonnen. Diese Paneele sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und lassen sich recht einfach verarbeiten.

Solnhofener Riemchen

Vielleicht möchte der eine oder andere auch als Verblender aus Solnhofener Platten verwenden wie z.B. die Solnhofener Riemchen als lose Stücke in freien Längen mit der Oberfläche bruchrau? Diese Möglichkeit ist perfekt, wenn etwas sehr helles im Haus vorhanden sein soll. Diese Riemchen haben ein sehr edles Aussehen und es wird perfekt sein, die Paneele zu kleben.

Travertinpaneele

Sie sind ganz besonderer Art und sind gelblich. Diese Paneele sind mit einer ganz besonderen Maserung versehen und werden toll als Wandverkleidung aus Naturstein aussehen. Die Paneele sind eher klein und lassen sich daher auch einfach anbringen.

Schieferpaneele

Sie sind schwarz. Diese Paneele sind edel und wenn es regnet oder sie nass werden, schimmern sie auch noch. Schiefer ist ein besonders schönes Material, das sich leicht verarbeiten lässt. Noch dazu ist Schiefer nicht so schwer. Die Wandverkleidung mit Schiefer ist immer wieder ein Hingucker und hat viele Fans.

GD Star Rating
loading...
Wandverkleidung mit Naturstein, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Hinterlassen Sie einen Kommentar