Bauen mit Solnhofener Platten und Jura Marmor- Naturstein für Bad, Küche und Garten
Telefon: 08421 4475

Fassadendämmung mit Natursteinplatten

Bauherren sollten neben dem korrekten Fliesenlegen und Naturstein Platten verlegen auch beim Bau des Hauses auf die korrekte Fassadendämmung achten, denn diese spart nicht nur Energiekosten sondern hält auch das Haus warm. Wie ein Zaun das Haus vor ungebetenen Gästen schützt, so schützt die Fassadendämmung, welche auch aus Natursteinplatten angefertigt werden kann, das Haus vor Wärmeverlust.

Grundsätzlich bestehen für Bauherren zahlreiche Möglichkeiten eine Fassadendämmung anzubringen und somit das Haus zu isolieren. So kann z.B. neben der Dämmung der Fassade auch das Dach gedämmt werden oder Natursteinplatten auf Fussbodenheizung verlegt werden.

Dämmmaterialien gibt es nicht nur aus organischen sondern auch aus anorganischen Dämmstoffen. Dämmstoffe zeichnen sich dadurch aus, dass sie Wärme kaum oder gar nicht weiterleiten, sozusagen isolieren. Aus diesem Grund spricht man umgangssprachlich auch von Isolierung oder auch Wärmeisolierung. Auch Schall und Trittschall können diese Baumaterialien verringern und auch für einen wirkungsvollen Brandschutz vom Bauherren eingesetzt werden. Bei der Auswahl von Dämmmaterialien steht der private Bauherr vor der Qual der Wahl, denn neben organischen und anorganischen Dämmstoffen stehen zahlreiche weitere Varianten wie Plattendämmstoffe, Mattendämmstoffe, Schüttdämmstoffe und Einblasdämmstoffe in unterschiedler Qualität und weit gefächter Preisspanne bei Baustoffhändlern und Baumärkten für die Wärmedämmung zur Verfügung. Dämmstoffe werden auf Basis ihres Rohstoffes in die beiden Gruppen anorganische und organische Dämmmaterialien unterschieden, wobei erst genannte auch als mineralische Dämmstoffe bezeichnet werden. Organische Dämmsysteme werden in die beiden Untergruppen „aus Erdöl hergestellte Dämmstoffe“ und ökologische Dämmstoffe unterteilt.

Anorganische Dämmmaterialien

Zu der Gruppe der anorganischen Dämmmaterialien gehört neben Mineralwolle und Schaumglas auch Calciumsilikat und Gipsschaum.

Organische – künstliche Dämmung

Zu dieser Gruppe gehören alle auf Erdöl hergestellte Isolierungsstoffe wie Polyester, Polystyrol Platten, Polyurethan und Phenolharz

Ökologische Dämmsysteme

Zu der Gruppe „ökologische Dämmstoffe“ gehören alle Dämmsysteme welche als Ausgangsbasis Kork, Hanf, Baumwolle, Holzwolle & -fasern, Zellulose oder auch Getreidegranulat verwenden.Zu dieser Gruppe können auch Natursteinplatten gezählt werden, welche als Fassadenplatten an der Außenwand angebracht werden können.

Beurteilung der Qualität von Dämmsystemen

Für die Beurteilung der Qualität von Dämmsystemen gibt es eine Reihe von Indikatoren, wobei vor allem die Wärmeleitfähigkeit und die Wärmespeicherkapazität eine zentrale Rolle bei der Beurteilung der Qualität der Dämmung spielen. Die Wärmeleitfähigkeit, welche bei Dämmsystemen in Form der  Wärmeleitfähigkeitsgruppe (WLG) angegeben wird, gibt die Durchlassfähigkeit von Wärme an. Dabei gilt, dass je kleiner der Wärmeleitfähigkeitsgruppe (WLG) ist, desto größer ist die Wärmedämmung.

GD Star Rating
loading...
Hinterlassen Sie einen Kommentar