Bauen mit Solnhofener Platten und Jura Marmor- Naturstein für Bad, Küche und Garten
Telefon: 08421 4475

Archiv für die Kategorie Allgemein

Naturstein Travertin

Als Travertin bezeichnet man einen porösen und mit Hohlräumen durchsetzten Kalkstein. Travertin ist ein sehr warmer Stein und wird auch durch sein antikes Aussehen Antik-Marmor genannt. Durch seine relativ leichte Verarbeitung (Dichte: 2,0 – 2,5 g/cm³), eignet er sich bestens als Baustoff. Ob Sie ihn im Innenbereich als antiken Bodenbelag und Wanbekleidung oder sogar das komplette Badezimmer, inklusive Waschbecken und Dusche damit verschönern, je nach Bearbeitung der Oberfläche, wirkt er mal elegant und sehr edel oder eher rustikal mit rauher Oberfläche. Ob im Badezimmer, als Waschtisch oder als Travertinmosaik – Der Travertin Naturstein ist vielfältig einsetzbar ! Ob sie nach rustikalen Gehewegplatten, edlen Natursteinplatten oder eleganten Natursteinfliesen für den Innenbereich suchen – Wir gehen auf die Wünsche unserer Kunden ein und bieten Ihnen eine große Auswahl an Natursteinplatten für vielfältige Einsatzbereiche. Der Naturstein Travertin ist ein sehr dankbarer Baustoff. Aufgrund seiner Eigenschaften bietet der Naturstein eine ideale Basis für Waschtische, Natursteinfliesen oder Terrassenplatten für den Innen- und Außenbereich. Travertinplatten bilden den Höhepunkt einer Küche. Es ist einfach ein Genuss sich auf Küchen – Travertinplatten auszutoben und seine Zwiebeln auf einem wunderschönen, antiken Material zu schneiden. Travertinplatten im Außenbereich – anregende optische Akzente! Travertinplatten bieten sich ideal als Gehewegplatten oder Terrassenplatten […]

Weiter lesen

Travertin Fliesen kaufen

Nutzen Sie einfach untenstehendes Anfrageformular um kostenlos und unverbindlich eine Anfrage zu erstellen für das Travertin Fliesen kaufen. Nachdem Sie das Angebotsformular ausgefüllt haben, senden wir Ihnen innerhalb der nächsten 24 Stunden ein Angebot zu, das nicht nur den Quadratmeter Preis beinhaltet, sondern auch noch weitere Informationen und entsprechende Hinweise. Travertinfliesen und Travertinplatten können Sie grundsätzlich sowohl für den Wohninnnenbereich als auch im Wohnaußenbereich einsetzen. Im Wohnbereich werden Travertinplatten dabei nicht nur im Badezimmer, Wohnzimmer oder Küche verwendet, sondern auch als Treppenstufen und Fensterbänke wird der Naturstein Travertin, welcher in den Farben gelb bis braun vorkommt, im Haus verbaut. Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder entsprechende Beratung z.B. zur Verwendung oder zur Pflege des Natursteins haben, so können sie gerne ihre Fragen im Feld „Anmerkungen“ eintragen – als Naturstein Experten  beantworten wir gerne Ihre Fragen und freuen uns auf Sie! Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie Travertin Fliesen kaufen wollen! Travertin ist ein sehr hartes Material mit vielen positiven Eigenschaften. Man bezeichnet Travertin auch als Antik Marmor und eine sehr gute weitere Eigenschaften ist die Wärme die von diesem Stein ausgeht. Der Eindruck der Wärme wird durch die Farbtöne in braun unterstrichen. Travertin ist zudem von seinem spezifischen Gewicht […]

Weiter lesen

Travertin Fliesen

Die aus Kalkstein bestehenden Travertin Fliesen sind ein ideales Baumaterial sowohl für den Wohninnenbereich als auch für den Außenbereich z.B. als Terassenplatten. Die Travertin Fliesen Kosten befinden sich dabei im mittleren Preissegment und beginnen je nach Größe, Oberfläche, Farbe und Herkunft bei ca. 30 Euro pro Quadratmeter. Eigenschaften von Travertin Fliesen? Grundsätzlich bestehen Travertinplatten aus Kalkstein. Dabei ist die Natursteinoberfläche nicht einheitlich, sondern in ihrem ursprünglichen Zustand porös und mit kleinen Hohlräumen versetzt. Je nach Abbaugebiet und Steinbruch kommen Travertin Fliesen in den Farben gelb bis braun vor, welche zudem frostsicher sind, sofern die natürlich vorkommenden Löcher nicht mit einem Spachtel verschlossen werden. Aus diesem Grund spricht man im Fliesenfachhandel auch von Travertin gespachtelt bzw. nicht gespachtelt. Sollten die Travertinplatten im Außenbereich eingesetzt werden empfiehlt es sich die nicht gespachtelte Fliesennvariante zu verwenden. Im Wohninnenbereich kann dabei sowohl die ungespachtelte als auch die gespachtelte Natursteinoberlfäche verwendet werden. Verwendung von Travertin Fliesen Der Naturstein, dessen Name sich von dem italienischen Begriff travertino bzw, von dem lateinischen Begriff „Stein aus Tivoli“ ableitet und sowohl in Deutschland, in Italien als auch in China und der Türkei abgebaut wird, kann sowohl für den Wohninnenbereich als auch für den Außenbereich eingesetzt werden. Neben Travertin Fliesen […]

Weiter lesen

Bodenpflege von Marmor und Naturstein

Bei der Bodenpflege von Juramarmor, Solnhofener Platten und anderen Natursteinen wie z.B. Granit, Gneis oder Kalkstein sollten die richtigen Pflegemittel verwendet werden um dauerhaft Freude zu haben. Diese Regel gilt dabei nicht nur für Natursteine unterschiedlicher Ausprägung an sich, sondern kann auch auf Fliesenboden, Betonboden wie auch Holzboden angewendet werden. Welcher Bodenreiniger für Marmor? Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, denn Marmor ist nicht gleich Marmor. So trägt z.B. der Juramarmor die Bezeichnung „Marmor“ im Namen, ist aber an sich ein Kalkstein, welcher sich nicht mit säurehaltigen Bodenreinigern verträgt- also Finger weg von Essigreiniger und Kalkreiniger vor allem bei Kalkstein wie aber auch bei Marmor. Der beste Pflegetip für die Reinigung von Marmor! Der einfachste und beste Pflegetip um Marmor dauerhaft schön und glänzend zu halten, ist die Reinigung mit einem Besen. Zugleich bietet es sich an einen sogenannten Schmutzfänger in der Eingangstür aufzustellen. Denn vor allem durch Sand und Dreck wird der polierte Natursteinoberfläche des Marmors beschädigt. Aus diesem Grund gilt es vor allem in der Bauphase den Dreck auf dem Marmorboden unmittelbar zu beseitigen! Der zweitbeste Tip für die Reinigung von Marmor! Reinigen Sie ab und an mit Wasser und einem Schuss Marmorpflege. Einige Hersteller haben […]

Weiter lesen

Gemütlich einrichten im Landhausstil

Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm das nasse, kalte Wetter. Da macht man es sich gerne im Haus gemütlich. Besonders gemütlich ist ein Wohnzimmer im Landhausstil. Der Landhausstil: Diesen Einrichtungsstil gibt es in mehreren Varianten – von Schabby-Chic über rustikal bis elegant. Allen gemeinsam ist die Verwendung natürlicher Materialien, um den Eindruck eines Bauern- oder Landhauses zu erzielen. Weiche Farben in Naturtönen und Materialien wie Holz, Naturstein, Terrakotta und Korbgeflecht bilden die Grundlage dieses Stils. Weiterhin gerne verwendet werden Baumwolle, Leinen und Leder. Holzmöbel, gerne antik, eventuell Erbstücke oder vom Flohmarkt, werden mit bunten Stoffen im Karo-, Streifen- oder floralem Design, Vorhängen und entsprechender Beleuchtung kombiniert. Zahlreiche kleine Dekorationsartikel und schönes Porzellan bilden eine gut Ergänzung. Ebenso gehören Blumen oder Gestecke in entsprechenden Töpfen, Schalen oder Vasen in den Raum. Die Wände bestehen entweder aus Naturstein oder Holz oder werden mit Tapeten in zarten Farben mit Streifen- oder floralen Mustern behängt.  Hierzu passt gut ein Fußboden aus Naturmaterial, z. B. Marmor. Dieser Boden wird dann wiederum mit Läufern oder kleinen Teppichen, die zumindest handgemacht aussehen, dekoriert. Anregungen zu diesem Einrichtungsstil finden Sie bei „Schöner Wohnen“. Die Heizung: Doch auch die schönste Wohnung ist im Winter ungemütlich ohne […]

Weiter lesen

Passen Landhausmöbel zu Jura Marmor?

Wer in seinem Haus den einheimischen Naturstein Juramarmor oder auch Solnhofener Platten verlegt hat, stellt sich bei der weiteren Ausstattung des Wohnbereichs die Frage, welche Möbel zu den beiden genannten Natursteinsorten passen. Was kennzeichnet Jura Marmor und Solnhofener? Beide Natursteinsorten zeichnen sich je nach Oberflächenschliff durch eine ungleichmäßige Farbgebung aus, d.h. es können pro Natursteinfliese unterschiedliche gelb bis braune Farbtöne vorkommen, welche durch verschiedene Einschlüsse in Form von kleinen Tierchen oder Pflanzen aufgelockert werden. Ein richtiges Highlight- Landhausmöbel Um die Frage, ob Landhausmöbel zu dem Kalkstein Jura Marmor passen,vorweg zu nehmen, lautet die Antwort hierauf und eindeutig „JA“. Denn durch die rustikale Art der Landhausmöbel ergänzen sich beide sehr gut und verleihen den Wohnraum einen mediterranen Wohnstyle. Sehr schön ist dabei z.B. die Möbelserie Largo, erhältlich unter http://www.wunschmoebel24.de/landhausmoebel-c-23.html welche beiden Wohneinrichtungsstile rustikal und modern verbindet und somit ein gemütlich und rustikales Wohnambiente schafft. Erhältlch ist die Möbelserie Largo sowohl als Wohnzimmer, Esszimmer oder Arbeitszimmer. Im Detail erhältlich sind dabei nicht nur Holzstühle und Kombivitrine, sondern auch ein komplett einrichtbares Esszimmer in den Farben Akazie sand massiv, dass aus einem Highboard in der Größe 158*44*40, einem Sideboard in der Größe 158*91*46 und einem Ausziehtisch in der Größe 180*76*90 besteht. Der Ausziehtisch hat […]

Weiter lesen

Steinmauer aus Marmor und Granit

Wer sich als Bauherr für den Bau einer Steinmauer entscheidet, der stellt sich zwangsläufig einige Fragen nicht nur hinsichtlich der verwendeten Natursteinsorte sondern auch der Vorgehensweise. Viele Steine für Steinmauern Für den Bau einer Steinmauer bieten sich viele Natursteinsorten an, angefangen von Granit über Marmor bis hin zu Gneis. Einer der meist verwendesten Natursteinsorten in Deutschland ist vor allem der einheimische Jura Marmor. Welches Natursteinformat für Steinmauer Für den Bau einer Steinmauer können unterschiedliche Natursteinformate verwendet werden. Vor allem mit gesägten einheitlichen Natursteinformaten gestaltet sich der Mauerbau deutlich einfacher wie bei ungesägten nicht einheitlichen Natursteinformaten. Als Naturstein kann nicht nur der grau, schwarze Naturstein Basalt, ein feinkörniges Gestein, welches sehr verwitterungsfähig aber auch sehr schwer zu bearbeiten ist, verwendet werden. Sondern auch der gelblich-braune Kalkstein namens Dolomit kann beim Steinmauerbau vom Bauherr verwendet werden. Aber auch China Granit wie G603, der nicht nur sehr billig sondern auch äußerst Witterungsbeständig ist, kann verbaut werden. Als einheimische Natursteinsorte aus dem bayrischen Gebiet um Eichstätt kann der Kalkstein Jura Marmor verbaut werden. Aber auch Lavastein, ein sehr offenporiger Stein, welcher trotz seiner Offenporigkeit sehr witterungsbeständig ist kann wie auch Marmor, einer der bekanntesten Vertreter ist hier sicherlich Carrara Marmor, zum Bau von Steinmauern […]

Weiter lesen

Solnhofener Platten für das Badezimmer

Marmor, Granit oder Travertin sind sehr schöne Natursteine, doch wer es lieber edel möchte der sollte Solnhofener Platten für das Badezimmer verwenden. Bei Solnhofener Platten handelt es sich um einen naturbelassenen Kalkstein, der in der ursprünglichsten Version in Form der Solnhofener Polygonalplatten alle Charakterzüge des Kalksteins aufweist. Je mehr der Solnhofener Naturstein bearbeitet wird, im Detail wird das Naturkorn der Natursteinplatten begradigt, desto ruhiger und einheitlicher wirken die Natursteinplatten, welche in den Farben creme-beige-gelb vorkommen. Auch wenn Kalkstein im Allgemeinen nicht resistent gegen Kalksteinreininger, Essigreiniger und alle anderen scharfen Reinigungsmittel ist und im Volksmund als weicher Naturstein gilt, so bildet vor allem Solnhofer Naturstein hier als der härteste Kalkstein der Welt eine absolute Ausnahme neben dem belgischen schwarzen Kalkstein, welcher trotz des Namens Belgisch Granit ebenso ein Kalkstein ist. Dieser wird auch als Belgisch Schwarz oder in Frankreich als Petit Granit bezeichnet. Solnhofener Platten werden in Frankreich als pierre de baviere bezeichnet. Formen von Solnhofener Platten Badezimmer Je nach Größe des Badezimmers bieten sich unterschiedliche Formen und Farben des Solnhofener Natursteins an. Das ursprünglichste Format sind Solnhofer Polygonalplatten bruchrau, ein Fliesenformat das sich durch eine Vielzahl von unterschiedlich großen Polygonalplatten auszeichnet. Der Kalkstein aus Deutschland ist aber auch als Fliesenformaten […]

Weiter lesen

Das Badezimmer im Wandel der Zeit

Was wir heutzutage als selbstverständlich ansehen, ist noch gar nicht so lange Realität. Das eigene Badezimmer in der Wohnung. Erst durch die Errichtung von Wasser- und Abwassersystemen ist es möglich, dass jede Wohnung über ein Badezimmer verfügt. Wenn wir ins Mittelalter zurückblicken, so gab es damals sogenannte Badestuben, in welche sich die Menschen begaben, um ein Wasserbad zu nehmen. Im Vergleich war das aber sehr teuer, darum nahmen die meisten nur Schwitzbäder, ähnlich den heutigen Dampfbädern. Dabei wurden Schmutz und Schweiß abgerieben und dann mit Wasser abgespült. Das 12. Und 13.Jahrhundert war voll mit Badestuben. Auch das Plumpsklo stammt aus dem 13. Jahrhundert, zu vor ging man einfach hinter das Haus, um die Notdurft zu verrichten. Erst das Wirtschaftswunder brachte jedem sein eigenes Badezimmer Auch Anfang des 20. Jahrhunderts waren Badezimmer noch sehr selten, nur betuchte Familien konnten sich diesen Luxus leisten. 1936 gab es in circa 25 Prozent der Wohnungen ein Badezimmer, alle anderen wuschen sich in Zubern oder Wannen, welch direkt in der Küche oder Waschküche aufgestellt waren. In den größeren Städten gab es Volksbäder und Badeanstalten, wo sich ein Großteil der Bevölkerung einmal die Woche gründlich wusch. Später gab es in Mietshäusern ein Gemeinschaftsbad, wo man sich […]

Weiter lesen

Flecken Jura Fensterbank

Immer wieder erreichen mich Anfragen bzgl. unterschiedlicher Flecken Jura Fensterbank und wie eine Beseitigung dieser erfolgen kann. Vergangenen Samstag habe ich nun untenstehende Anfrage per Mail erhalten, deren Antwort ich Ihnen nicht vorenthalten möchte: Die Leseranfrage an Jura Marmor Info „auf der Suche nach einer Lösung für meine „verunstalteten“ Fensterbänke aus Jura-Marmor bin ich auf Ihre Seite gestoßen und finde die wirklich sehr informativ und gut. Allerdings habe ich keine endgültige Lösung für mein Problem gefunden bzw. weiß jetzt nicht wirklich mit welchem Mittel ich anfangen soll. Die Fensterbänke sind bereit seit 25 Jahren verbaut und ich denke, es wurde nie etwas gemacht – also weder imprägniert noch gereinigt. Es befinden sich Flecken aller Altersstufen und aller Art (Glasränder, Öl, Fett, Flüssigkeiten aller Art, etc.) darauf und ich bin ratlos, ob überhaupt noch was zu retten ist? Lt. Ihrer Seite würde ich jetzt mit dem Mittel von Moeller-Chemie HMK R55 anfangen, weiß aber nicht wirklich, ob das auch das Richtige ist und ob ich danach imprägnieren darf, soll oder muss….bin mir einfach nicht sicher und deshalb wende ich mich mit meinem Problem an Sie und bitte um Hilfe. Für Ihre Rückantwort bedanke und freue ich mich schon heute und verbleibe […]

Weiter lesen
Seite 4 von 11« Erste...23456...10...Letzte »